BromEx gegen Schweißgeruch
BromEx gegen Schweißgeruch

apokrine Schweißdrüsen

Endstücke apokriner Duftdrüsen
Endstücke apokriner Duftdrüsen

Die großen apokrinen Schweißdrüsen prägen den typischen Eigengeruch eines Individuums. Sie kommen in den Achselhöhlen, um die Brustwarzen herum (Warzenhof), um den Nabel, in der Genitalregion und im Gehörgang vor.

Durch psychische Reize angeregt, sondern die knäulartigen Drüsen ein fetthaltiges, trübes Sekret in die trichterförmigen Öffnungen der Haarfollikel ab. Die apokrinen Drüsen gehören zum so genannten Follikelapparat des Haares.

apokriner Schweissgeruch

Das Sekret ist kein Schweiß im eigentlichen Sinne. Die Bezeichnung apokrine Düse ist daher besser gewählt. Gesteuert wird die Ausscheidung durch körpereigene Hormone. Sie beginnt erst in der Pubertät. Im Alter ist sie wiederum eingeschränkt.
Das frisch abgesonderte Sekret ist zunächst geruchlos. Erst seine Zersetzung durch Bakterien an der Hautoberfläche lässt den typischen "apokrinen Schweißgeruch" entstehen.